Newsletter

Samuel Krähenbühl
SVP UDC

Am 20. Oktober werden die Mitglieder des Nationalrats für die nächste Legislatur gewählt. Auf Ihre Unterstützung würde ich mich freuen.

Veranstaltungen
31
7
2019

Bundesfeier Därstetten

20.00 Uhr

1
8
2019

Bundesfeier Buchholterberg

20.00 Uhr

29
8
2019

Fraktionssitzung

SVP bi de Lüt

30
8
9
9
2019

OHA

Messe in Thun

31
8
2019

Parteifest SVP

2
9
2019

Start Herbstsession

Grosser Rat, Rathaus Bern

31
7
2019

Bundesfeier Därstetten

20.00 Uhr

1
8
2019

Bundesfeier Buchholterberg

20.00 Uhr

29
8
2019

Fraktionssitzung

SVP bi de Lüt

30
8
9
9
2019

OHA

Messe in Thun

31
8
2019

Parteifest SVP

2
9
2019

Start Herbstsession

Grosser Rat, Rathaus Bern

16
10
2019

Podiumsdiskussion des Kulturtreffs Lerchenfeld

Podiumsdiskussion des Kulturtreffs Lerchenfeld: „Politisches Engagement der Kirche Ja oder Nein?“

20
10
2019

Eidgenössische Wahlen

25
11
2019

Start Wintersession

Grosser Rat, Rathaus Bern

31
7
2019

Bundesfeier Därstetten

20.00 Uhr

1
8
2019

Bundesfeier Buchholterberg

20.00 Uhr

29
8
2019

Fraktionssitzung

SVP bi de Lüt

30
8
9
9
2019

OHA

Messe in Thun

31
8
2019

Parteifest SVP

2
9
2019

Start Herbstsession

Grosser Rat, Rathaus Bern

16
10
2019

Podiumsdiskussion des Kulturtreffs Lerchenfeld

Podiumsdiskussion des Kulturtreffs Lerchenfeld: „Politisches Engagement der Kirche Ja oder Nein?“

20
10
2019

Eidgenössische Wahlen

25
11
2019

Start Wintersession

Grosser Rat, Rathaus Bern

aktuellste Blogbeiträge
Autofahrer jagt man, Drogendealer hätschelt man

Wer sich heute mit einem Auto in die Stadt wagt, der wird von den rot-grünen Stadtregierungen fast als Verbrecher behandelt. Die eigentlichen Verbrecher, welche stehlen oder mit Drogen dealen, die lässt man nicht nur laufen. Man subventioniert sogar ihr Hauptquartier.

17.6.2019

Zum Beitrag >
Jürg Spori/Berner Zeitung
Linke Regierung bekämpft Gewerbe statt Gewalttäter

Die Schweizer waren stolz darauf, dass sich sogar Bundesräte ohne Begleitschutz in der Öffentlichkeit bewegten. Leider geht diese Schweizer Besonderheit verloren. Vorab in der Hauptstadt Bern. Deren rot-grüne Regierung bekämpft aber lieber das Gewerbe anstatt die Gewalttäter.

Samuel Krähenbühl
Wie ich zum Froschzüchter wurde!

Bürokratie und Überregulierung sind eines der grossen Übel unserer Zeit. Ich habe das schon selber erfahren müssen, so etwa als Verwaltungsratspräsident der Hot Shot Arena. Leider ist die Politik daran nicht unschuldig.

31.5.2019

Zum Beitrag >
«Ich sage, was ich denke, und ich tue, was ich sage»
Samuel Krähenbühl

Politische Schwerpunkte

1
Für eine freie, unabhängige Schweiz

Die Schweiz ist die einzige Direkte Demokratie der Welt. Das hat sie stark gemacht. Wir müssen dafür kämpfen, dass dies so bleibt. So namentlich gegen den schleichenden EU-Beitritt.

2
Für den Abbau von Überregulierung

Die Überregulierung und Bürokratisierung muss gestoppt werden. Unternehmen, Gewerbebetriebe und auch die Landwirtschaft brauchen wieder mehr Freiheit, um sich entwickeln zu können

3
Für eine sinnvolle Bildungspolitk

Die Volksschule musste unzählige Reformen über sich ergehen lassen. Es braucht in erster Linie wieder die Konzentration aufs Wesentliche, nämlich, dass die jungen Menschen lesen, schreiben und rechnen lernen.

4
Für eine zukunfsgerichtete Landwirtschaft

Die Bauern sollen sich wieder auf ihr Kerngeschäft – auf die Produktion von Lebensmitteln – konzentrieren können. Und dabei sollen sie auch wieder etwas verdienen dürfen.

Social Media Pinnwand